MUSTAX BT - Mehr als schönes Fell und gesunde Hufe

MUSTAX BT - Mehr als schönes Fell und gesunde Hufe
MUSTAX BT (BIOTIN) – SCHÖNHEIT VON INNEN…
 
Biotin gilt bei Pferden als DER Katalysator für schnelleres Hufwachstum – das wasserlösliche Vitamin ist hauptsächlich dafür bekannt, die Hornbildung zu beschleunigen. Das ist aber bei weitem nicht die einzige Aufgabe des schwefelhaltigen Co-Faktors, denn sein Einfluss auf den Stoffwechsel ist viel, viel größer: Wie auch alle anderen B-Vitamine wird Biotin beim Pferd über die Dickdarmflora aufgenommen und gelangt über alle Grünfuttermittel, wie Heu, Heulage und Silage in die Futterration. Getreide, Getreideprodukte und vor allem Hefen verfügen über hohe Mengen Vitamin B, Biotin selbst befindet sich aber vor allem in den Blättern des Grünfutters.

STOFFWECHSEL GUT, ALLES GUT
Biotin wirkt als Coenzym bei der Übertragung von Kohlenstoff. Diese Eigenschaft macht es zu einem extrem wichtigen Bindeglied zwischen Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. So hängt zum Beispiel die Fettsäuresynthese u.a. von Biotin ab. Aber auch bei der Umwandlung von Pyruvat in Fructose und schließlich Glucose, einer Art natürlicher Entgiftung, ist Biotin maßgeblich beteiligt.
Eine gestörte Darmflora beim Pferd kann die körpereigene Biosynthese von Biotin stark gefährden. Leberprobleme, Kotwasser oder Silage-Fütterung können indirekt die Bildung von Biotin beeinträchtigen, was sich meist erst spät, dann aber nachhaltig in schlechter Hufkonsistenz, als einem der deutlichsten Mangelsymptome zeigt.
MANGELERSCHEINUNGEN

Auch bei vielen anderen, oft unspezifischen Symptomen, wie Appetitlosigkeit, Depressionen, Erschöpfungszuständen, oder Fruchtbarkeits- und Laktations-problemen vermutet kaum ein Pferdehalter auf den ersten Blick ein akutes Defizit an Biotin, aber auch Hautveränderungen, Haarausfall, oder -verfärbungen können ihre Ursache darin haben. In der Leber ist bei Biotin-Mangel häufig auch die Eiweiß-synthese gestört.

Durch Fütterung unseres hochdosierten und bestens resorbierbaren MUSTAX BT werden sämtliche Mangelerscheinungen wirksam vermieden. Es kann sowohl bei bestehenden Problemen als auch dauerhaft zur Vorsorge eingesetzt werden, ist dopingfrei und ADMR konform!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen